NEWS
Nach einem tollen 18. Rang an der U20 EM stand für Anja Weber bereits die nächste Europameisterschaft auf dem Programm. Panevezys, Litauen, war der Austragungsort der Jugend Europameisterschaften welche im Format einer Supersprintdistanz mit Halbfinale und Finale ausgetragen wurden.
Als 4. ihres Halbfinals qualifizierte sie sich souverän für den Final der Top 30. Dort drückte sie dem Rennen von Beginn weg den Stempel auf. Schon auf der Schwimmstrecke konnte sie die Konkurrenz distanzieren. Mit rund 10 Sekunden Vorsprung stieg sie auf das Rad, wo sie mit grossem Einsatz das Rennen anführte. Doch hinten formierten sich die Felder und nach rund zwei Drittel der Radstrecke war es um Anja geschehen und sie wurde eingeholt. Nach diesem Effort wurde es natürlich hart auf der Laufstrecke. Sie gab alles, doch leider kam eine 10 Sekunden Zeitstrafe hinzu, da das Rad in der Wechselzone von der Aufhängestange fiel. So musste sie 5 Konkurrentinnen kurz vor dem Ziel beim Absitzen in der Penaltybox vorbeiziehen lassen. Eine grosse Erfahrung, viel riskiert, ein guter Wettkampf, doch das Resultat ist nicht ganz das, was sie sich vorgestellt hat.
Am Tag darauf durfte Anja in der Team Mixed Relay starten. Ihr gelang dabei ein beherztes Rennen. Als 3. gestartet, konnte sie eine grosse Lücke zu schwimmen und beim Radfahren schloss sie zu den 3. und 4. platzierten auf. Anja war die Schnellste in ihrem Abschnitt und schlussendlich landete das junge Schweizerteam 6 Sekunden hinter dem Bronzeplatz auf dem starken 4. Rang!
Der Schwimmclub Uster Wallisellen gratuliert Anja zu ihren Leistungen!

Member of

 

 

swissswimming

Haupt-Sponsor

 
energiuster2015

 
 

myrtha pools2017

Sponsor

Logo boeckli

 

gzo wetzikon

CO-Sponsoren

werke
 

schwimmschule140
 

buechi140

Medienpartner

z ost


 
Sporternährung
 
logo sponser neu

 

Partner