Cheftrainer Moerland im Swiss Swimming Talk

Mamié und Ugolkova sind für mich Medaillenkandidatinnen an der EM.

Gerard Moerland

(Swiss Swimming) Der Swiss Swimming Talk startet seine Pilotphase. In unregelmässigen Abständen werden im Talk spannende und aktuelle Themen rund um Swiss Swimming kontrovers diskutiert. 

Der Gesprächspartner von Swiss Swimming Medienverantwortlichen Stefan Trümpler ist Gérard Moerland, der dienstälteste Profitrainer der Schweiz. Moerland ist in der Schweiz Trainer seit 1993 und seit 1996 ununterbrochen Cheftrainer beim Schwimmclub Uster-Wallisellen. Er war Head Coach an den Olympischen Spielen 2004 in Athen und an weiteren Olympischen Spielen dabei. Er hat die Schweiz an Dutzenden von internationalen Meisterschaften als Coach vertreten. Zur Zeit trainiert er die Sprint- und Mittelstrecklermannschaft des SC Uster-Wallisellen.

Moerland äussert sich zu den Medaillenchancen der beiden stärksten Damen im Team und schaut kritisch auf die Qualifikationskriterien für die Kurzbahn-EM. Wird die beste Staffel über 4×50 Lagen der Damen zum Opfer der strengen Selektionskriterien in den nichtolympischen Disziplinen? Moerland denkt über Ugolkovas Fortschritte im reifen Schwimmerinnenalter nach und analysiert, dass Mamié speziell auf ihre Wenden achten sollte an den Kurzbahnwettkämpfen. Schwimmt Djakovic als erster Schweizer unter 15 MInuten an der Kurzbahn-SM? (Anm. der Red. : Djakovic erscheint nicht auf der Startliste über 1500 Freistil in der Meldeliste der KBSM)